Detailansicht

Als "Office-Anwender/-in (IHK)" noch effizienter arbeiten

Teilnehmende des Kurses "Office-Anwender/-in (IHK)" sind über die wesentlichen Änderungen von Office 2013 bzw. Office 2016 informiert und können dieses Wissen in der Geschäftskorrespondenz im Alltag anwenden. Über die Inhalte und den Nutzen des Lehrgangs haben wir uns mit unserem langjährigen Dozenten, Gerhard Vester, unterhalten.

Herr Vester, Office kann doch jeder. Warum sollte ich dann so einen Kurs besuchen?

Handbücher und das Internet können viele Informationen liefern. In einem Seminar findet aber ein unmittelbarer und laufender Austausch statt, auch zwischen den Teilnehmenden. Das erhöht den Informationsgehalt ungemein. Lehrinhalte sind auf Praxisbeispielen aufgebaut. Fragen und Probleme können direkt am Beispiel gezeigt und gelöst werden. Der Lernerfolg ist dadurch sehr viel höher.

Welche Vorteile haben Teilnehmende, nachdem sie den Lehrgang besucht haben?

Teilnehmende haben nach dem Besuch des Lehrgangs einen breiten Überblick über die wesentlichen Funktionen des Office-Pakets. Sie sind in der Lage eigenständig Aufgaben und Herausforderungen mit Hilfe der Programme umzusetzen und erkennen kosten- und zeitsparende Arbeitstechniken.

Welche Vorteile ergeben sich für die Unternehmen?

Vester: Mitarbeitende, die im Umgang mit dem Office-Paket kompetent sind, setzen Anforderungen routiniert und schnell um und entwickeln selbständig Lösungen für aufkommende Herausforderungen. Somit amortisieren sich die Kosten für den Lehrgang schnell durch effizienteres Arbeiten.

Kann man mit diesen Tools die Kreativität steigern? Wie wirkt sich das aus?

Vester: Gute Kenntnisse in Programmen führen zu mehr Kreativität bei der Lösung von Aufgabenstellungen. Eigene Tools, z. B. Berechnungsformeln oder selbstdefinierte Zahlenformatierungen in Excel, verbessern Arbeitsabläufe. Neugierde wird geweckt und fördert neue Lösungsmöglichkeiten. Die Mitarbeitenden erfahren mehr Wertschätzung. Ein weiteres Beispiel sind Abkürzungen für immer wiederkehrende Wörter in der Autokorrektur in MS Word. So wird zum Beispiel aus „vdfir“ im Handumdrehen ein „Vielen Dank für Ihre Rückmeldung“. Das spart Zeit und Tippfehler.

Mit welchen Office-Anwendungen könnten wir unsere Tätigkeiten erleichtern?

Mit Word lassen sich schnell professionell wirkende Dokumente erstellen, erweitern und als zeitsparende Vorlage verwenden. Mit Excel lassen sich alle Arten von Tabellen erstellen: von der einfachen Adressenliste bis hin zu komplexen Berechnungssheets - auch ideal für die weiterführende Analyse von Ausgaben betrieblicher ERP-Programme (SAP®, Lexware®, Oracle®, usw.) im Controlling Bereich. Mit PowerPoint lassen sich in wenigen Schritten anschauliche und aussagekräftige Präsentationen von Unternehmenszahlen, Entwicklungen und Trends darstellen. Outlook ist nicht nur ein E-Mail-Client, sondern ein geniales Tool zur Verwaltung von Adressen und Kontakten sowie zur Planung von Terminen und Besprechungen. Erinnerungsfunktionen und Verknüpfungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass nichts vergessen wird.

Der nächste Lehrgang zum "Office-Anwender (IHK)" startet am 12.04.2021 online. Melden Sie sich jetzt dafür an.

 

Hintergrund zu Gerhard Vester
Bereits seit 1990 gibt er Schulungen in MS Office, Open-Office und Libre-Office und ist als Dozent in der Erwachsenenbildung sowie bei Firmenseminaren tätig.

Zurück

IHK-Akademie Südlicher Oberrhein

Schnewlinstr. 11 - 13 · 79098 Freiburg
+49 761 2026-0
+49 781 9203-4590
info@freiburg.ihk.de

Standort Offenburg

Am Unteren Mühlbach 34 · 77652 Offenburg
+49 781 9203-0
+49 781 9203-4590
info@freiburg.ihk.de