Programm
/ Kursdetails

Industriefachwirt/-in IHK - Kompakt 1 FR


Beginn Sa., 11.09.2021
Ende Oktober 2022
Kursort IHK-Akademie Freiburg
Zielgruppe Dieses Kompaktangebot richtet sich an leistungsstarke Absolventinnen und Absolventen der Berufsausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann. Die Teilnehmer/-innen sind mit der entsprechenden Eigeninitiative und Motivation ausgestattet und in der Lage, eigenverantwortlich im Wechselspiel von Präsenzunterricht und Selbststudium Unterrichtsinhalte vor- und nachzubereiten sowie Lernzeiten außerhalb des Unterrichts zu planen und einzuhalten.

Lernziel Durch den wachsenden Druck auf Industriebetriebe, zunehmende Konkurrenz und Globalisierung sind Unternehmen heute mehr denn je auf gut qualifizierte und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen.

Geprüfte Industriefachwirte und -fachwirtinnen erkennen Chancen und Risiken der Finanzwirtschaft und deren Prozesse in Produktion und Vertrieb.
Sie übernehmen Fach-, Leitungs- und Führungsaufgaben im mittleren Management und ordnen die innerbetrieblichen Vorgänge in den gesamtwirtschaftlichen Prozess ein. Dabei nehmen sie eine entscheidende Funktion im Transfer von Wissensmanagement bei den unterschiedlichsten Betriebsabläufen des Unternehmens ein.

Ziel der Prüfung ist der Nachweis der Qualifikation zum "Geprüften Industriefachwirt" und zur "Geprüften
Industriefachwirtin", um in Industrieunternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in
verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben
wahrzunehmen und damit die Befähigung:
1. den Wertschöpfungsprozess und die damit verbundenen Aufgabenstellungen und Probleme zu erkennen, zu
analysieren und einer zielorientierten Lösung zuzuführen,
2. Geschäftsprozesse und Projekte eigenverantwortlich und selbstständig unter Berücksichtigung
wirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte sowie unter Anwendung eines adäquaten Methodeneinsatzes zu
bewerten, zu planen und durchzuführen,
3. sich auf verändernde Methoden und Systeme in den Wertschöpfungs- und Geschäftsprozessen flexibel
einzustellen sowie den technisch-organisatorischen Wandel im Unternehmen mitzugestalten,
4. anhand einer zielorientierten Führung, Kooperation und Kommunikation Geschäftsprozesse und Projekte
nach innen und außen zu gestalten, zu moderieren und zu kontrollieren.

Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum anerkannten Fortbildungsabschluss "Geprüfter Industriefachwirt"
oder "Geprüfte Industriefachwirtin".

Nach erfolgreicher IHK-Prüfung sind sie in der Lage die betrieblichen Unternehmensziele aktiv mitzugestalten.
Inhalt Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

0. Lern- und Arbeitsmethodik
1. Volks- und Betriebswirtschaft
2. Rechnungswesen
3. Recht und Steuern
4. Unternehmensführung

Prüfungstermin: 16.03.2022

Handlungsspezifische Qualifikationen

5. Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
6. Produktionsprozesse
7. Marketing und Vertrieb
8. Wissens- und Transfermanagement im
Industrieunternehmen
9. Führung und Zusammenarbeit

Prüfungstermine: 24. und 25.10.2022

Ergänzend zum Präsenzunterricht werden Digitale Lernstandskontrollen mit Trainings- und Testfragen über unseren eCampus zur Verfügung gestellt. Dies ist ein Exklusiv-Angebot für IHK-Institutionen.
Im Lehrgang werden Teile der Unterlagen in elektronischer Form übermittelt.
Technische Voraussetzung zur Nutzung: "IHK Lernen mobil": Smartphone oder Tablet mit Betriebssystem Android oder iOS.

Durch besondere Rechtsverordnung anerkannter Abschluss als "Geprüfte Industriefachwirtin / Geprüfter Industriefachwirt".

Wer die Prüfung zum Industriefachwirt IHK nach der gültigen Rechtsverordnung bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) befreit. Dies gilt nicht für den praktischen Prüfungsteil.

Eine weitere Aufstiegsfortbildung zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in ist mit dieser Weiterbildung möglich.
Voraussetzungen § 2 Zulassungsvoraussetzungen

(1) Zur Prüfung in der Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes
nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder
verwaltenden Ausbildungsberuf oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen
Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach
eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

(2) Zur Prüfung in der Teilprüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes
nachweist:

1. das Ablegen des Prüfungsteils "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre
zurückliegt, und
2. im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und in den in Absatz 1 Nummer 2 bis 4
genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis.
(3) Die Berufspraxis nach Absatz 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert
sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines "Geprüften Industriefachwirtes" und einer "Geprüften
Industriefachwirtin" nach § 1 Absatz 2 haben.
(4) Abweichend von Absatz 1 und Absatz 2 Nummer 2 ist zur Prüfung zuzulassen, wer durch Vorlage von
Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche
Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
Unterricht Der Unterricht findet samstags statt..
Samstag 9 UE 8:00 bis 16:00 Uhr
Samstag 8 UE 8:00 bis 15:15 Uhr

An einigen Samstagen wird nur bis 13 Uhr unterrichtet.

Geplante Vollzeitwoche: 26.09.-30.09.22
Kosten 3300,00 €
Kostendetails Preisangabe ab 11 Teilnehmer/-innen (TN).
Preisangabe inklusive 450 € Lehrgangsunterlagen
Ab 8 - 10 TN betragen die Lehrgangskosten 3.800 €.
Preisangabe inklusive 450 € Lehrgangsunterlagen
(Gemäß § 4 Nr. 22a) UStG umsatzsteuerfrei)

Aufstiegs-Bafög:

Insgesamt können bis zu 75 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren durch das Aufstiegs-BAföG gefördert werden!
Aufstiegs-BAföG kann beantragt werden. Informationen hierzu unter: www.aufstiegs-bafoeg.de

https://www.ihk-bz.de/beratung/foerderung/

Einige Unterrichtsinhalte werden in LoT (Life Online Training) abgehalten.
(Gemäß § 4 Nr. 22a) UStG umsatzsteuerfrei)

Bezahlung des Gesamtbetrags zu Lehrgangsbeginn, Jahresraten oder monatliche Ratenzahlung sind möglich

Die IHK Südlicher Oberrhein erhebt eine Prüfungsgebühr. Informationen unter "www.suedlicher-oberrhein.ihk.de".

Für Vollzeittage kann grundsätzlich Bildungszeit beantragt werden. Informationen hierzu unter: www.bildungszeit-bw.de

Bezahlung des Gesamtbetrags zu Lehrgangsbeginn, Jahresraten oder monatliche Ratenzahlung sind möglich.

Die vollständige Prüfungsverordnung mit allen wichtigen Informationen zur schriftlichen sowie mündlichen Prüfung finden Sie hier:
https://www.bmbf.de/upload_filestore/fvo_pdf/039_IndFachwirtPrV_2010_Industriefachwirt.pdf
Dauer 13 Monate
Kursnummer 21AA7501



IHK-Akademie Südlicher Oberrhein

Schnewlinstr. 11 - 13 · 79098 Freiburg
+49 761 2026-0
+49 781 9203-4590
info@freiburg.ihk.de

Standort Offenburg

Am Unteren Mühlbach 34 · 77652 Offenburg
+49 781 9203-0
+49 781 9203-4590
info@freiburg.ihk.de